Auswärtslesen

Mit Literatur in der Schule

Eine Litanei

96 Seiten. Klappenbroschur
€ 16,90 €
ISBN: 978-3-70171-548-0

 

buch kaufen»»

Lesungen in Schulen sind wie Auswärtsspiele: Mit Niederlagen ist zu rechnen.

Wenn ein Autor aus seinen Büchern in Literaturhäusern, Buchhandlungen, Stadtbibliotheken liest, hat die Literatur ein Heimspiel. Im Publikum sitzen Kenner und Liebhaber. Anders in Schulen: Hier betritt der Vorleser ein unsicheres Terrain. Literatur in die Schule zu bringen heißt, ein Auswärtsspiel zu bestreiten. Mit Niederlagen ist zu rechnen. Aber gewonnene Auswärtsspiele zählen bekanntlich doppelt. Oder anders gesagt, an Schulen kann Literatur fürs Leben prägen.

Burkhard Spinnen berichtet über seine Erfahrungen mit Lesungen in der Schule. In „Auswärtslesen“ beschreibt er die Umstände seiner Auftritte. Dabei nimmt er sich immer wieder die Zeit, darüber nachzudenken, welche Funktion die Literatur in der Schule haben sollte und welche sie heute hat. Abseits der Pisa-Studie ein pointiertes, eindringliches Buch über die Realität in der pädagogischen Provinz

„… ein wunderbar einsichtiges Buch in das, was wirklich ist.“ Stuttgarter Nachrichten

„… großartig!“ Buchmarkt, Christian von Zittwitz

„Als Nachtgebet für die Kultur- und Bildungspolitiker könnte daraus ein Chor werden, in den viele einstimmen – auch aus Vergnügen an einem Text, der inspiriert als ein literarisches Fundstück.“ Süddeutsche Zeitung, Roswitha Budeus-Budde

„Spinnens kleines, lesenswertes Buch (…) beantwortet damit zugleich grundlegende Fragen des Lesens und der Literatur.“ Freitag, Fokke Joel

Lesetermine»»

© Burkhard Spinnen ImpressumDatenschutzerklärung